Blog – Doc Cirrus inSider - Doc Cirrus

 

 

Doc Cirrus inSider

Fachblog rund um E-Health, Gesundheits-IT, Arzt- und Praxissoftware

 

 

 

Die Ärzte Zeitung hat sich in einem Artikel mit unserem Kunden der Universität Witten/Herdecke und mit deren im November neu eröffneter Universitätsambulanz auseinander gesetzt. Doc Cirrus freut sich über das innovative Versorgungskonzept der Universätsambulanz Witten/Herdecke und möchte allen Interessierten anhand des Artikels einen kurzen Überblick über die Ambulanz geben und welche Rolle die inSuite dabei spielt. Im Fokus: Die offene Patientenakte und telemedizinische Funktionen im Kontext eines ganzheitlichen Versorgungskonzepts.

Wir waren auf der MEDICA, der weltweit größten Messe für Medizin. Wir waren zum ersten Mal als Aussteller mit Berlin Partner vor Ort und haben spannende Gespräche geführt und einen weiteren Eindruck vom Markt bekommen. Fazit: Der Markt ist immer stärker in Bewegung, die Kostenträger rüsten die Patientenseite weiter auf mit verschiedenen Lösungen für Patientenakten, Apps und Services aller Art. Wir waren vor Ort, um der Arztseite mit der inSuite ein mächtiges, zukunftsfähiges Werkzeug an die Hand zu geben, damit sie mit der technologischen Vielfalt und Entwicklung (endlich) Schritt halten können. Einfach und sicher.

Ein vertrauensvolles zwischenmenschliches Verhältnis, auf das eine Behandlung des Patienten erfolgreich aufbauen kann – ein entscheidender Faktor, der zu einer positiven und langfristig gesunden Arzt-Patienten-Beziehung führt. Wie diese in Zukunft aufgebaut wird unterliegt jedoch Veränderungen, denn die Kriterien von Patienten für die Arztwahl werden sich in der Zukunft erweitern. Zukünftig gewinnen zusätzliche Serviceangebote des Arztes für Patienten bei der Arztwahl an Bedeutung. Ausschlaggebend sind vor allem Transparenz und Kommunikation über alle relevanten Gesundheitsdaten und Behandlungsoptionen sowie der Komfort bzw. die Praktikabilität, die mit einem Arztbesuch einhergehen. Wichtig für Behandler: Ärzte können schon heute auf moderne Patientenansprüchen an einen Arztbesuch eingehen und mit der passenden Praxis-IT relevante Serviceangebote rund um transparente Kommunikation und einen komfortablen Arztkontakt anbieten.

Weniger Kosten dank Digitalisierung:
34 Milliarden Euro. In Worten: vierunddreißig.

So groß wäre das Einsparpotential eines digitalisierten Gesundheitswesens für 2018 in Deutschland gewesen. Von dieser Summe hätten laut einer aktuellen Studie zu einem Großteil die Leistungserbringer, also Ärzte oder Krankenhäuser profitieren können. Eine Umfrage der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zeigt jedoch: viele Praxen nutzen digitale Optionen einer zeitgemäßen Praxissoftware nicht in der Praxis und nur 44 Prozent der Ärzte fühlen sich mit ihrer aktuellen Praxissoftware gut auf weitere Herausforderungen der Digitalisierung vorbereitet. Die Perspektive ist also klar: Praxen benötigen eine zeitgemäße und vollständig anschlussfähige Praxissoftware, mit der das Potential digitalisierter Lösungen, von der elektronischen Terminvereinbarung bis zur klinischen Entscheidungsunterstützung, für Mediziner und Patienten nutzbar gemacht wird.

Die direkte Arbeit mit Menschen, ihre Versorgung und Heilung – das ist es, was Ärzten und MFA in ihren Berufen am meisten am Herzen liegt.
Umso wichtiger ist, dass die Praxissoftware die unvermeidlichen und anfallenden verwalterischen Aufgaben in den Hintergrund rücken lässt. Dass viele Ärzte und nichtärztliche Anwender unzufrieden mit ihrer derzeitigen Software sind, ist kein Geheimnis. Erfahren Sie, welche Probleme und Unzufriedenheiten es für die Nutzer in der Arztpraxis gibt. Denn wie sich alle diese Probleme lösen bzw. umgehen lassen ist klar: Wechseln Sie die Praxissoftware.

Ein nicht zu unterschätzender Wert kommt einer guten und effizienten Praxisverwaltungssoftware zu. Sie hilft den behandelnden Ärzten und Therapeuten, sich auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt: Die Patienten. Durch standardisierte Prozesse und übersichtliche Datenverwaltung fällt die Kommunikation mit anderen Ärzten sowie Partnern wie Kollegen, Abrechnungsdienstleistern und beauftragten IT-Unternehmen deutlich leichter. Gerade vor dem Hintergrund der Implementierung des E-Health Gesetzes Mitte 2018 sowie der DSGVO in die Arztpraxis ist es besonders wichtig, die Maßnahmen umzusetzen und flüssig in den eigenen Praxisbetrieb zu integrieren.

Erfahren Sie hier, welche Vorteile die Doc Cirrus inSuite bietet und wie die auch Sie von der digitalen Praxisverwaltung profitieren können.

Die Datenschutzgrundverordnung beschäftigt unsere Kunden zunehmend, weshalb wir das zum Anlass nehmen detailliert zu erläutern, warum sich inSuite-Kunden eben nur in sehr überschaubarem Maße darum kümmern bzw. sorgen müssen. Denn viele Interessenten merken mittlerweile, dass es mit ihren Alt-Systemen kaum bis gar nicht technisch realisierbar ist, die Empfehlungen von KBV und Co. bzgl. DSGVO hinreichend umzusetzen. Vor allem dann nicht, wenn sich eine Arztpraxis modern, effizient und vielseitig in Sachen Patientendienste, Vernetzung und IT modern aufstellten will und muss. Wir zeigen anschaulich, auf was Arztpraxen achten müssen und warum das mit der inSuite besonders einfach, bequem und flexibel realisierbar ist.

Zur Telematikinfrastruktur ist schon viel gesagt, geschrieben und verhandelt worden. Doc Cirrus möchte für seine Kunden und Partner an der Stelle vor allem eines nicht aufkommen lassen: Stress und Missgunst. Daher haben wir hier einen kleinen Informationshappen für Interessierte zusammengestellt, wie wir aktuell zum Thema Telematikinfrastruktur aufgestellt sind, was wir Kunden und zukünftigen Kunden raten und wie wir hinsichtlich der TI in naher Zukunft verfahren werden.

Während der größte Teil der Praxisverwaltung für Patienten nicht sichtbar hinter den Praxiskulissen stattfindet, nimmt sie einen umso wichtigeren Teil des ärztlichen Alltags in Anspruch. Die erfolgreiche Behandlung von Patienten ist nicht zuletzt von der effizienten Praxisadministration des behandelnden Arztes abhängig. Ärzte, die eine erste Orientierung im oft sehr komplex erscheinenden Themenbereich Patientenverwaltung suchen, sind angesichts der Vielzahl von Anbietern im Bereich IT-Lösungen oft verunsichert. Hier stellt sich die berechtigte Frage, wie die optimale Software für die vielen spezifischen Praxissituationen aussieht. Kann es diese überhaupt geben? Bei uns erhalten Sie einen Überblick über die Vorteile, die sich aus der Wahl der richtigen Arztsoftware für ihren Praxisalltag ergeben und welche Punkte Sie bei der Entscheidung für Ihre perfekte Patientenverwaltung in jedem Fall berücksichtigen sollten.

Neue Telemedizin-Funktionalitäten, ein eigenes PACS-System, tief in der Praxissoftware inSuite integriert, neue spannende Kunden von klein bis ganz groß: Unser Jahr 2017 war so spannend wie nie. Auch weil endlich mehr Bewegung in den Markt und das Bewusstsein der Anwender bzgl. Digitalisierung, Gesundheits-IT und E-Health kam. Und damit deren digitalen Ansprüche, Wünsche, aber auch Sorgen und Bedenken ordnungsgemäß aufgefangen werden, haben wir mit unserem Produkt und unserem Know-how dafür gesorgt, dass in Kopf und Alltag der Wechsel gelingen kann. Wir wollen auch Sie davon überzeugen, mit uns diesen Weg zu gehen, damit Sie direkt von den Vorzügen moderner Praxisverwaltung und medizinischer Dokumentation profitieren. Lesen Sie hier, was wir in diesem Jahr für Sie auf den Weg gebracht haben...