Dank inSuite: Digitale Funktionen wie ASV für Rheumatologen - Doc Cirrus

 

 

Doc Cirrus inSider

Fachblog rund um E-Health, Gesundheits-IT, Arzt- und Praxissoftware

 

 

 

Praxissoftware für Rheumatologen

Software für rheumatologische Praxen

Neue Lösung mit ASV-Funktionalität

Der Grund dafür, dass mit der inSuite von Doc Cirrus das Thema ASV auch für Rheumatologen so komfortabel und attraktiv für den Alltagsbetrieb wird, ist einfach: Die einzigartige Kombination aus moderner Web-Technologie der inSuite und deren Struktur als Plattform, die alle Funktionen integriert und vernetzt bereithält. Dank der engen Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) und dem Spitzenverband der Fachärzte (SpiFa e.V.) gibt es vielversprechende ASV-Funktionalität im Kontext einer für Rheumatologen optimierten Softwarelösung.

Mit den Fortschritten in der medizinischen Behandlung rheumatologisch erkrankter Patienten – im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung digitaler Versorgungsaspekte – stellt dieser Beitrag das Handwerkszeug rheumatologisch tätiger Ärztinnen und Ärzte in den Fokus: die Praxis- und Arztsoftware

In enger Zusammenarbeit mit Doc Cirrus und dem Spitzenverband der Fachärzte in Deutschland können rheumatologische Praxen und andere ambulante Versorgungseinrichtungen nicht nur von der neuesten IT-Technologie profitieren, sondern auch mit der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) neue Wege der Dokumentation und Abrechnung in Form einer teambasierten Behandlung gehen. 

Doc Cirrus ist dabei, im Austausch mit Rheumatologen die bereits bestehende und zertifizierte Praxissoftware den Anforderungen und Bedürfnissen der Berufsgruppe anzupassen. 

Das Ergebnis: Die Kunden aus dem Bereich der Rheumatologie werden das Produkt namens „inSuite“ als alleiniges und führendes System in allen Bereichen ihrer Praxisverwaltung und Arzttätigkeiten einsetzen können. Das grundlegend Neuartige dabei ist die Technologie: inSuite als erste echte webbasierte Software versetzt Rheumatologen in die Lage, Themen wie Vernetzung und E-Health einfach in ihren Arbeitsalltag zu integrieren und speichert und verschlüsselt hierbei Praxis- und Patientendaten ausschließlich auf dem Datensafe der Praxis. 

Neben individuell konfigurierbaren Regelwerken gibt es zahlreiche Funktionen, die vor allem in Sachen Prozesssicherheit, Patientenservice und Bedienkomfort den digitalen Fortschritt in den Arztalltag holt:

  • Komplette Laborintegration mit visualisierter Übersicht pathologischer Befunde für eine optimale und schnelle Therapiekontrolle.
  • Es gibt ein integriertes, webbasiertes und individualisierbares Formularwesen.
  • Die Software ist über den Browser von inner- und außerhalb der Praxis direkt einsetzbar.
  • Alle Funktionen sind auch auf Tablets benutzbar, einige sogar auf dem Smartphone.
  • Egal, ob das auf der Arztwebsite integrierte Gesundheitsportal für Termine und Dokumentenaustausch oder der Kioskmodus für digitale, strukturierte Anamnesen: Der Patient kann als aktiver Nutzer arztgesteuert und proaktiv im Sinne von Service und Prozesseffizienz eingebunden werden.
  • Automatische Übertragung von Daten in die Akte inklusive Berechnung von Scores.
  • Die automatische Generierung von Arztbriefen oder sonstigen Dokumenten von Patient bis Labor ist mit wenigen Klicks möglich.
  • Viele Anwendungsbedürfnisse sind individuell auch ohne tiefes IT-Know-how konfigurierbar. 
  • Zudem ist kein Zusatzprogramm wie Microsoft Office notwendig, sodass ein medienbruchfreier Arbeitsprozess realisiert wird.
  • Alle Abrechnungs- und Dokumentationsformen sind integriert; für weniger Doppelerfassungen bei GKV, PKV, SZ, BG und ASV, sowie spezifischen Arzneimittel- und Selektivverträgen (in Vorbereitung z. B. TK, BARMER, spectrumK, VERO).

Dazu gibt es die flexible, bedarfsgerechte Abrechnung via KV direkt mit Kostenträgern, Vertragspartnern, Abrechnungsdienstleistern und vielen anderen. 

Ein besonderes Highlight in diesem Kontext ist die maßgeschneiderte Dokumentations- und Abrechnungslösung für ASV-Teams, die auf Basis von inSuite möglich wird. Denn hier können Teilnehmer mit einer intelligenten, gemeinsamen Team-Akte intersektoral als Praxis oder größere Einheit mit Team-Funktionen wie Aufgaben- und Kalendersystem, sowie Audio-Video-Telekonsilen rechtssicher zusammenarbeiten und abrechnen. 

Durch den ortsunabhängigen Browserzugriff in Kombination mit dem Doc Cirrus-Datensafe wird eine komplett sichere Übertragung und Speicherung der Daten gewährleistet. Zwar ist durch die Online-Funktionalität eine ständige Aktualität und Echtzeit-Synchronisation gewährleistet, doch auch im Offline-Modus ist die Bedienbarkeit jederzeit gewährleistet. Für den ersten Schritt ist es nicht einmal nötig, seine bestehende Software abzulösen, sondern jeder Teilnehmer kann dieses Programm parallel benutzen – inklusive der Möglichkeit jederzeit auf Voll- bzw. Alleinbetrieb umzurüsten.

Eine weitere gute Nachricht: Der Hersteller wird auch die Anbindung von RheumaDok ermöglichen. Auf Wunsch kann zudem eine optimierte hauseigene Archivlösung an die bildgebenden oder medizintechnischen Geräte wie DXA, Digitales Röntgen, MRT oder Ultraschall angebunden werden. 

Erwähnenswert sind nach eigener Betrachtung auch die auf Knopfdruck verfügbaren retrospektiven Analysemöglichkeiten aller Daten im System, so z. B. für die Studienvorbereitung oder der Analyse von Patienten- oder Medikationsdaten. Mithilfe der beteiligten Rheumatologen ist hier medizinische mit zukunftsfähige IT-Kompetenz so verschmolzen worden, dass bereits jetzt sehr viel schneller neue Wege alltagstauglich beschritten werden können.

Lesen Sie hier den Artikel auch auf rheuma-management-online.de

Sie sind Rheumatologe und wollen unser System kostenlos und unbürokratisch kennenlernen?

Dann melden Sie sich hier an und erhalten Sie ein persönliches Webinar und im Anschluss die Chance, im eigenen Testaccount zu testen.