Wie können Nutzer in einer Praxissoftware parallel arbeiten?

 

 

Doc Cirrus inSider

Fachblog rund um E-Health, Gesundheits-IT, Arzt- und Praxissoftware

 

 

 

Wie können Nutzer in einer Praxissoftware parallel arbeiten?

 

Vor allem, wenn viele Ärzte, MFA und nicht medizinische Mitarbeiter in der Praxis zusammenarbeiten, lohnt sich eine moderne und anwenderorientierte Praxissoftware für effiziente Arbeitsprozesse und eine übersichtliche Organisation von Aufgaben und Verantwortungsbereichen. Gleichzeitiges Terminmanagement, Dokumentieren von Diagnosen oder Abrechnen – auch mit zahlreichen Anwendern in einer Praxis ist die Zusammenarbeit in der Praxissoftware inSuite kein Problem.

Individuelles Benutzerkonto für jeden inSuite-Nutzer

Nichtärztliche Praxismitarbeiter wie MFA können Sie direkt und jederzeit in Ihrer inSuite ohne Mehrkosten hinzufügen, damit sie sofort loslegen können. Jeder Mitarbeiter erhält auf diese Weise ein individuelles Benutzerkonto. So ist die revisionssichere Dokumentation in inSuite vollständig gesichert ist und nachvollziehbar, welcher Nutzer was wann dokumentiert hat.

Über die Konfiguration von Benutzergruppen können Sie selbst bestimmen, welche Praxismitarbeiter welche Dokumentations- und Zugriffsrechte in inSuite haben. Fügen Sie Mitarbeiter in passende Benutzergruppen, wie zum Beispiel „Arzt“ oder „Controller“ ein, um zu gewährleisten, dass jeder Anwender mit genau den richtigen Rechten in der inSuite ausgestattet ist.

Je größer das Praxisteam, desto wichtiger wird es auch, ein klares und effizientes Aufgabenmanagement zu etablieren. inSuite bietet Ihnen dafür die Möglichkeit, Aufgaben manuell oder automatisiert für bestimmte Rollen zu erstellen. So erreichen Aufgaben zeitnah und unkompliziert genau die Mitarbeiter an der richtigen Stelle, beispielsweise am Empfang, und können übersichtlich organisiert werden.

Im Praxisalltag bleibt der Wechsel der Mitarbeiter von Behandlungszimmer zu Behandlungszimmer oder von Behandlungszimmer zum Empfang nicht aus. Häufige Benutzerwechsel an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen in der Praxis entwickeln sich zur zeitraubenden Tätigkeit. Doch auch bei zahlreichen Praxismitarbeitern, die jeweils alle über ein individuelles Benutzerkonto verfügen, können Benutzerwechsel in inSuite blitzschnell erfolgen. Mit individuellen NFC-Chipkarten und können inSuite-Nutzer sich über Kartenterminals an jedem Arbeitsplatz in der Praxis sicher einloggen. inSuite wird dann genau so geöffnet, wie Sie es am letzten Arbeitsplatz verlassen haben. Das parallele Arbeiten von Praxismitarbeitern in inSuite funktioniert so reibungslos.

Für jede Nutzeranzahl den passenden Datensafe finden

Viele Mitarbeiter in einer Praxis bedeuten auch, dass die Praxissoftware verstärkt genutzt wird und Ansprüche an die Leistung steigen. Damit auch bei vielen Anwendern eine zuverlässige Performance sichergestellt ist, gibt es für jede Praxisgröße und Nutzerzahl das passende Datensafe-Modell, von der Einzelpraxis bis zum MVZ.